Piratenspiele - Kostenlose Pirates Games und PC Piraten Spiele!

Port Royale 3

Wenn es um die Karibik und Piraten geht, dann denken viele sofort an Fluch der Karibik, die berühmte Filmreihe aus dem Hause Disney. Doch die Karibik hat noch wesentlich mehr zu bieten. Denn wer nicht gerade auf Schatzsuche ist, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, kann auch als Händler auftreten. Und genau darum geht es auch in Port Royale 3.

Das Piratenspiel lässt sich am ehesten als Wirtschaftssimulation beschreiben, auch wenn es durchaus actionreiche Elemente gibt und der ein oder andere Pirat auf dem Meer lauert. Es kann also nicht schaden, wenn du nicht nur Militär im Sinn hast, sondern auch Lust auf Kaufen und Verkaufen hast. Dabei schafft es Port Royale 3 auch Langzeitspannung zu versprechen, denn es ist eben nicht einfach nur so, dass du mit einem Schiff von A nach B schipperst. Willst du erfolgreich sein, dann musst du stets hellwach sein und dich den Marktgegebenheiten anpassen.

port royale 3

Port Royale 3 – das Freibeuter PC Spiel

Ob nun im Einzelspiel auf Kampagne oder aber im Multiplayer – Port Royale 3 funktioniert und ist damit ein echter Hit des Genres. Es gibt durchaus auch Abzüge in den B-Noten, beispielsweise was den Sound oder die Grafik betrifft, aber in jedem Fall ist alles auf einem überdurchschnittlichen Niveau, sodass das Gesamtpaket auf jeden Fall als gelungen angesehen werden kann. Und natürlich kannst du Port Royale 3 auch nach deinen eigenen Vorlieben spielen, also womit du handelst oder ob du einen größeren Fokus auf das Militär legen willst. Da fühlt man sich schon fast so frei wie ein Pirat der Karibik.

Den Markt im Blick – wirtschaften in der Praxis

Spielerisch darfst du dich auf ein komplexes PC Piratenspiel freuen. Solltest du eher die schnelle Action suchen, dann ist Port Royale 3 vielleicht nicht die richtige Wahl. Aber solltest du vielleicht schon Freude an den Vorgängern oder Titeln wie die Patrizier 4 oder Anno 1701 gehabt haben, dann solltest du auf jeden Fall einen Blick riskieren. Port Royale 3 fängt schon sehr einladend an, kann aber mit der Zeit auch eine kleine Suchtgefahr haben, wie man es schließlich von einer guten Wirtschaftssimulation erwartet. Du kaufst und verkaufst Waren in unterschiedlichen Städten der Karibik, ebenso kannst du auch produzieren oder dich mit Piraten herumschlagen.

Port Royale 3 Gameplay

Gespielt wird im Prinzip in zwei Ansichten. Zunächst gibt es eine 2D-Karte der Karibik, die nun nicht unbedingt vor Details glänzt, dir aber einen guten Überblick verschafft. Hier siehst du beispielsweise die verschiedenen Orte, in denen du Handel betreiben kannst. Dann gibt es aber auch noch detaillierte 3D-Karten vom Meer oder den Städten. In diesen geht es dann detaillierter zur Sache, um dich beispielsweise mit deinen Produktionsstätten zu beschäftigen. Du produzierst also und kannst diese Produkte dann verkaufen. Allerdings lebt Port Royale 3 von einem sehr flexiblen Markt, der sich sehr realistisch stetig verändert, sodass du Angebot und Nachfrage immer fest im Blick haben solltest.

Im Grunde bietet Port Royale 3 alles, was du dir von einer Wirtschaftssimulation wünschen kannst. Es gibt unterschiedliche Modi, vor allem natürlich auch das Endlosspiel. Du kannst aber auch vorspulen während des Spielens oder den Schwierigkeitsgrad verändern. Es ist also möglich, dass du ein sehr persönliches Spiel spielst, bei dem du selbst bestimmst, wohin die Richtung geht. Das wird aber in erster Linie von dem dynamischen Spielsystem erreicht, in dem deine Entscheidungen wirklich eine Rolle spielen.

Die Grafik des Piratenspiels

So gut das Freibeuter Spiel inhaltlich auch ist, hat es doch zumindest kleinere Schwächen bei der Grafik, die einfach nicht auf hohem Niveau agiert. Das Fehlen hochauflösender Texturen ist dabei nicht schlimm und auch der Zeit geschuldet, in der das Piratenspiel erschien, aber insgesamt sind einige Momente doch etwas detailarm geworden. Das tut dem Spielspaß überhaupt keinen Abbruch, ist aber für reine Grafikfetischisten eben doch ein wichtiges Kriterium.

Systemvoraussetzungen

Damit du den dritten Teil von Port Royale spielen kannst, muss dein Rechner ein paar Anforderungen erfüllen. Empfohlen wird dabei mindestens ein Inter Core 2 Duo E6600 oder auch ein AMD Athlon 64 X2 6000+. Bei den Grafikkarten läuft das Spiel auf alle Fälle mit einer Geforce GTX 260 oder einer Radeon 6850. 2 GB RAM und 4 GB Festplatte reichen ebenfalls aus, damit dem Spielspaß nichts mehr im Wege steht.

Fazit zu Port Royale 3

Wenn du auf der Suche nach einem Abenteuer in der Karibik bist, dann ist Port Royale 3 auf jeden Fall die richtige Wahl für dich. Die Möglichkeit die gesamte Karibik zu bereisen hat schon ihren Reiz. Und auch wenn Piraten nicht die Hauptrolle spielen, so kommen sie doch an der einen oder anderen Stelle immer mal wieder vor und können dein Leben im Spiel auch durchaus mal ungemütlich machen. Kern des Spiels ist aber der Handel und das funktioniert mit dem dynamischen System mehr als nur gut.

Jetzt spielen